Analysendaten sind im Rationsberechnungsprogramm des RDV

Die Zusammenarbeit zwischen der ZAR und dem Futtermittellabor bringt ein wertvolles Ergebnis. Die Analysendaten des Futtermittellabors Rosenau werden in das Online-Rationsberechnungsprogramm des Rinderdatenverbundes automatisch übermittelt. Somit entfällt der Aufwand für die händische Eingabe sowie die Fehlermöglichkeit durch Falscheingaben. Eine Erstellung sowie Änderung der Ration durch eine Futterumstellung ist nun auch viel schneller möglich.

Das Online-Rationsberechnungsprogramm für Milchvieh ist für Mitglieder des Landeskontrollverbandes zugänglich. Der Einstieg erfolgt über den Rinderdatenverbund oder die Homepage des LKV www.lkv-service.at. Die Freischaltung des Programmes sowie Informationen zur Rationserstellung erhält man von den Kontrollassistenten.

Die Erstellung oder Fertigstellung der Ration kann auch bei den Fütterungsreferenten der Landwirtschaftskammer beauftragt werden www.noe.lko.at (DI Thomas Tüchler 05 0259 23603, Ing. Helmut Riegler-Zauner 05 0259 23604 oder DI Gerald Stögmüller 05 0259 23601).

Die Berechnung von Futterrationen ist nur auf Basis von Futteranalysen möglich.